Mit harten Bandagen

GrippeschweinJetzt war ich gerade wieder beinahe genesen und schon ist es wieder vorbei mit dem „Fastgesundsein”. Wie hätte es auch anders sein können, wo doch nun auch Mann und Kind von Viren und/oder Bakterien gebeutelt werden. Aber diesen Winter läuft das mal ohne mich. Ich werde so scharfe Geschütze auffahren, dass mein Immunsystem sich noch wundern wird. Denn diese Waffen kennt es noch nicht!
1. Vitamin C + Zink. Zugegeben, es gibt Originelleres, aber das kommt ja noch.
2. Holundersaft, altmodisch und wenn schon nicht wirksam, dann wenigstens lecker.
3. Viel Tee trinken und Kaffeekonsum ein wenig einschränken.
4. Jetzt kommt’s: Eigenbluttherapie! Dabei spritzt mir der Doc ein paar ml (mehfach!) Blut in den Pomuskel und das Ganze soll dann mein Immunsystem künstlich stimulieren. Ich überlege schon, ob ich mir diese künstlichen Blutergüsse nicht irgendwie kostengünstiger zufügen könnte…
5. Noch was cooles: Nasenspülung. Ich habe mir ein entsprechendes Gerät gekauft und mich bereits mit der Bedienung vertraut gemacht. Vertrauen ist hierbei ein ganz wichtiges Thema…. Sollte man doch meinen, dass es gar nicht so selbstverständlich ist, dass Salzwasser auch wirklich wieder aus dem anderen Nasenloch rauskommt, wenn man es in das eine „einfüllt“. Meine Bedenken gingen in Richtung Spülung der Nebenhöhlen oder odes Gehirns, aber ich durfte feststellen, dass es wirklich funktioniert. Die Nase sollte allerdings frei sein, sonst geht es natürlich nicht….
6. Zu guter Letzt ziehe ich es in Erwägung, mich gegen Grippe und sogar gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. So ganz gegen den Trend, wenn man den Medien Glauben schenken mag… Hat doch die Panikmache offenbar noch nicht die gewünschten Marketingeffekte der Pharmaindustrie bewirkt.

Nachtrag: Inzwischen glaube ich, dass ich bei meinem letzten Darniederliegen schon die Schweinegrippe hatte… also entfällt zumindest diese Impfung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Subscribe without commenting