Wörter mit “zug” am Ende – und am Anfang!

FrageZugegeben, diese „Zug“-wörter sind unter Zugzwang entstanden, ohne Bezug zu Zugreisen oder zu Zugpersonal.

Aber Euch sei folgendes Zugunglück zugemutet:

Zugreisende mit zugigem Charakterzug auf Entzug haben im Eilzug mit Verzug einen Finger am Abzug. Zugriff oder Rückzug ins Zugabteil? Was ist der bessere Schachzug?

Wörter mit „zug“ am Ende:

Abzug
Anzug
Atemzug
Aufzug
Bezug
Bummelzug
Charakterzug
Durchzug
D-Zug
Eilzug
Einzug
Entzug
Fernzug
Flaschenzug
Gebirgszug
Gegenzug
Gesichtszug
Grundzug (oder gibt es nur Grundzüge?)
Güterzug
Klassenzug
Klimmzug
Kreuzzug
Lastzug
Laternenzug
Luftzug
Nah(verkehrs)zug
Nebenzug
Rückzug
Schachzug
Schriftzug
Seilzug
Siegeszug
Sonderzug
Spielzug
Überzug
Umzug
Verzug
Vogelzug
Vollzug
Vorzug
Wesenszug
Zug
Zuzug

Und Wörter mit „Zug“ am Anfang:

Zugabe (auch: zugeben)
Zugabteil
Zugchef
zugegen
zugefroren, zugelassen, zugemutet, zugesagt, zugesprochen, zugemüllt, zugestanden, zugetan, zugeteilt … (und viele weitere in der Art)
Zugeständnis
Zugewinn
Zugfahrt
Zugführer
zugig
Zugkraft
Zugluft
Zugmutter
Zugnummer
Zugpersonal
Zugreise
Zugrestaurant
Zugriff (auch: zugreifen)
zugrunde
Zugsführer
Zugspitze
Zugstrecke
Zugunglück (-unfall)
Zugverbindung
Zugverkehr
Zugzwang

6 Gedanken zu „Wörter mit “zug” am Ende – und am Anfang!

  1. Luftzug, Durchzug, Güterzug.

    Zugige Grüße (in Hamburg stürmts),
    Christoph

  2. Danke Christoph!
    Wir haben hier Hochsommer mit weit über 30 Grad.
    Kenne aber nicht die Prognose für die nächsten Tage. Vielleicht sollte mal wieder jemand übers Wetter twittern …. *rolleyes*

  3. Was meinst du dazu:

    Klassenzug (gab’s früher in den österreichischen Hauptschulen. Im ersten Klassenzug da warn die guten Schüler, und im zweiten die weniger guten. Ähnlich den heutigen Leistungsgruppen)
    Kreuzzug
    ZugSführer (mit „s“, (mittelmäßiger) Dienstgrad beim österreichischen Bundesheer)
    zugrunde
    zugelassen und
    Zugspitze (vergiss mir nicht auf den höchsten Gipfel Deutschlands, auch wenn er (der Gipfel) oder sie (die Spitze) doch nicht ganz 3000 m hat…)

  4. Na, ob das die Zugsführer gerne hören, dass ihr Dienstgrad nur „mittelmäßig“ ist?
    Aber ich habe natürlich alles mit aufgenommen. Klaro.
    Dankeschön!
    Simone

  5. dazu fällt mir grad nur die Zugverspätung ein…

    Bin grad erst heimgekommen & kann jetzn nicht schlafen, tu lieber Blog lesen 🙂

    2 Stunden standen wir in Gaildorf, war echt superdupermegaaffengail…

  6. immer noch nicht bettreif…

    Was mich hier jeden Tag am Bahnsteig amüsiert ist die hiesige Verwendung von „Vollzug“ – also, bei uns würde da jeder an den Strafvollzug denken & nicht an die Eisenbahn… Kurzzug fehlt übrigens noch, Regionalzug auch 🙂

    & zugereist sind wir allesamt auch, zugedröhnt bin ich inzwischen auch (wir hatten heute zu mittag ein fläschen litschiwein vom chinesen mitgekriegt)

    Tja, mein Ulrich hat grad einen Kreativtätsschub: Zugsalbe!

    Was isn eine Zugmutter? Sowas wie eine Tagesmutter im Zug, wenn dem Kind zu fad wird & man es irgendwo abgeben kann? wäre doch mal eine Überlegung wert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Subscribe without commenting