Vuvuzela

vuvuzelaDie armen Ohren unserer westlichen Industrienationen, die den summenden, brummenden, sirrenden, klirrenden Klang der Vuvuzela-Tröten nicht ertragen können.

Ach nein, das stört den Genuss.
Bringt nur Verdruss.
Wie soll man sich da auf das Spiel konzentrieren?
Da kann die Mannschaft doch nur verlieren!

Was für eine Gülle. Ehrlich gesagt fand ich bisherige Fan-Gesänge, Fan-Getute, Fan-Getrommle, Fan-Gebrülle nicht anspruchsvoller oder angenehmer oder störender oder nervender oder schöner oder passender als die Vuvuzela-Geräusche. Die WM findet nun mal in Südafrika statt! Wo bleibt der Respekt vor den Traditionen dieses Landes? Ich finde es peinlich und kleinlich, dass wir uns so darüber aufregen.

Dann schaltet doch Euren Ton ab und zieht Euch von Vivaldi die “Vier Jahreszeiten” rein, während Ihr die Fußballspiele anschaut.

“Die Stadt der Blinden” – die Literaturverfilmung

Stadt d. Blinden DVD

Gestern haben wir die Literaturverfilmung  “Die Stadt der Blinden” auf DVD angeschaut (das Buch von José Saramago habe ich hier bereits besprochen!). Regie führte Fernando Meirelles und das  Drehbuch ist von Don McKellar. Beide waren mir vorher kein Begriff, ich bin auf dem Gebiet aber auch nicht so bewandert.

Abgesehen davon, dass die Handlung im Film natürlich stark verkürzt dargestellt wurde (viele im Buch starke Szenen fehlten) und demnach auch zahlreiche Dialoge entfallen sind, die im Buch die Wesenszüge der Protagonisten viel besser herausarbeiten, fand ich die Umsetzung doch ganz passabel. Vor allem die im Film dargestellten Bilder (v.a. von der Nervenheilanstalt und später auch auf der Straße), entsprachen ziemlich übereinstimmend dem, was ich mir bei der Lektüre vorgestellt habe. Oft wird man ja beim Betrachten einer Literaturverfilmung bereits rein visuell enttäuscht…

Continue reading

Die 6 von der Müllabfuhr

Es ist einfach so herrlich…

Wenn man ein Kind hat, das bald 3 wird, schaut man sich schon mal nach kindegerechtem medialem “Material” um, das außerhalb von Sponge Bob und anderen Dingen liegt, die ich gar nicht erst kennenlernen möchte.

Zwangsläufig landet man bei der Sendung mit der Maus, alles pädagogisch wertvoll (auch heute noch) und außerdem natürlich mit nostalgischen Gefühlen behaftet, die einen selbst wieder Kind werden lassen.

Ein Highlight der deutschen Fernsehunterhaltung ist wohl diese hier. Damals “ging noch so einiges”…

Ich find’s toll: “wir rollen die vollen Tonnen….”

Der Song von der Müllabfuhr!