James Yuill in München im ATOMIC CAFE

Am Samstag habe ich in München James Yuill im THE ATOMIC CAFE live gesehen – sehr sehr geile elektronische Musik! Ich hatte viel Spaß und habe auch die aktuelle CD gekauft, auf selbiger kommen die Songs allerdings viel softer rüber als live. Vorher haben wir im Cosmogrill einen total noblen, garantiert biologisch abbaubaren und (für mich) vegetarischen Burger gegessen.

Das Wochenende war genial, es gab nur zwei Probleme:

1. Falsche Schuhe dabei gehabt für einen geplanten sonntäglichen Spaziergang rund um den Starnberger See. Lösung: zwei Paar neue Schuhe gekauft unter enormem Zeitdruck und Erfolgszwang, der Kauf war aber trotzdem erfolgreich.

2. Falsche Strumpfhose dabei gehabt, mehr als 150 Meter konnte ich nicht am Stück laufen, ohne dass ich mir unter seltsamen Ablenkungsmanövern den Zwickel richten musste … Nun ja, beim Tanzen war das überraschenderweise kein Problem, sonst wäre die James-Yuill-Kiste echt unentspannt geworden …

Und was lerne ich daraus? Schuhe kann man nie genug (dabei) haben und Strumpfhosen sind echte Bitches, wenn sie zu eng sind!

Felix Meyer und Band in Stuttgart


Vor ein paar Tagen erst hörten wir im Autoradio ein Feature über einen neuen, vielversprechenden Künstler mit dem so alltäglich klingenden Namen Felix Meyer. Es wurden zwei nicht alltägliche Stücke aus seinem aktuellen Album „Von Engeln und Schweinen“ gespielt, die mir sofort gefielen und ich sagte: „Von dem möchte ich die CD haben!“

Jörg (Danke! Danke! Danke!) erinnerte sich daran, als er nach einem Geburtstagsgeschenk für mich grübelte und wie der Zufall es wollte, trieb er nicht nur die CD auf, sondern fand auch heraus, dass just an meinem Geburtstag, just besagter Herr Meyer, just in unserer Stadt Stuttgart aufspielt. WAHNSINN! So begaben wir uns gestern (fast noch heute) nach einem leckeren Sushi-Essen in der relativ neuen, sehr gemütlichen Sushi-Lounge ins Kulturcafé Merlin. Und das Konzert war der Hammer!

Weiterlesen