Schüttelreime – Teil 2

Vorhin ist mir mein Schüttelreim-Beitrag über den Weg gelaufen, und ich fand ihn so cool, dass ich spontan Lust bekommen habe, mir neue Schüttelreime auszudenken.
(Ist es eigentlich bedenklich, wenn man anfängt im eigene Blog herum zu surfen und wirklich überrascht zu sein, was es hier alles so gibt?)

Nach dem IKEA-Besuch:
Willst Du Dir schnell ein Schild bauen,
musst Du nur auf das Bild schauen.

Im Hexenhäuschen:
Aus Brennholz ist die Schranktüre,
sieh her wie ich den Trank schüre.

Im Rahmen einer unübersichtlichen Verkehrssituation:
Wir stehen hier im Schilderwald
durch den es immer wilder schallt.

Auf Safari in Afrika:
Der Jäger will am Tiger naschen,
doch seine Frau liebt Niger-Taschen.

Gerda will mit Heinz zum Kegeln, der noch auf dem Speicher wühlt:
Will Frau nicht ohne Hoden bowlen,
muss sie den Mann vom Boden holen.

Erschöpft am Pier:
Sitz man im Süden auf der Mole,
wird man ganz müde von der Sole.

Angelausflug mit der Family:
Willst Du mit Deiner Mutter fischen,
musst Du zuerst das Futter mischen.

Na, dann schnell zum Kieferorthopäden:
Die Mädchen war’n beim Fangen-Spiel,
als sie auf ihre Spange fiele.

Aus Langeweile: Schüttelreime – Rüttelscheime!

3466752058_171b7f4784 Foto: Al Fed

[von SIMONE]

Wem soll man solche Kugeln gönnen?
Das dürfte man doch googlen können!

Kannst Du Dir selbst die Butter fangen,
musst Du nicht um Dein Futter bangen.

Lässt der Knecht die Kinder raufen,
muss er neue Rinder kaufen.

Wer nicht kann von der Fichte lassen,
den muss man bei Lichte fassen.

Möchtest Du wie Silke riechen,
musst Du erst wie Rilke siechen.

Hast Du keinen Sud mehr,
brauchst Du Deinen Mut sehr.

Willst Du auf einem Stein bellen,
musst Du Dich auf ein Bein stellen.
Der Hund, der mit dem Stock bellt,
sich dabei auf den Bock stellt.

Lass mich in Dein Herz schauen,
und anschließend im Scherz hauen.

Sitzt Dir heut die Hose locker,
ist Schuld vielleicht ein loser Hocker.

Willst Du einen Baum treten,
musst Du danach im Traum beten.

Läuft Dir Dein Kind beim Spielen fort,
liegt das vielleicht am vielen Sport.

Findest Du im Klo Flatschen,
kommt das wohl vom Floh-Klatschen.

Wird in der Nacht der Barren kalt,
kommt hoffentlich der Karren bald.

Als erstes mit dem Zug fliehen,
und dann ‘nen guten Flug ziehen.

Als schrecklich es im Kreis roch,
der Erwin durch den Reis kroch.

Darf die Magd beim Bauern dösen,
schläft sie bei dem Dauerbösen.

Willst Du mit vollem Bauch leben,
dann lass ihn doch mit Lauch beben.